Gruppenbild mit der oberfränkischen Regierungspräsidenten Piwernetz, Martin Schoeffel (MdL) und GELO Geschäftsführer Kuespert
by: GELO Redaktion


Oberfrankens Regierungspräsidentin Piwernetz und Martin Schöffel (MdL) zu Besuch bei GELO

Hoher politischer Besuch bei GELO. Wir haben uns über die Forstwirtschaft in Nordbayern ausgetauscht. Für uns alle steht fest: Forstpolitik und Holzverarbeitung bedeutet aktive Klimapolitik im Einklang mit der Natur.

Zusammen mit Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz besuchte Martin Schöffel (MdL) GELO.

GELO erweckte mit der früheren Gießerei eine Industriebrache zu neuem Leben. Dies wurde vom Freistaat Bayern mit Mitteln aus der regionalen Wirtschaftsförderung unterstützt.

„Auch das neue Sägewerk in Wunsiedelist ein starkes Signal für die Forstwirtschaft in Nordbayern. Gemeinsam wollen wir das Cluster Forst Holz Oberfranken unterstützen, um die bauliche, stoffliche und energetische Verwendung von Holz zu stärken. Das ist aktive Klimapolitik im Einklang mit der Natur!“, so Martin Schöffel beim Besuch.

 

Gruppenbild mit der oberfränkischen Regierungspräsidenten Piwernetz, Martin Schoeffel (MdL) und GELO Geschäftsführer Kuespert

Im Bild (von links nach rechts): Martin Schöffel (MdL), Heidrun Piwernetz (Regierungspräsidentin Bezirk Oberfranken) und Wolf-Christian Küspert (Geschäftsführer GELO)

 

 

Zurück zur Übersicht