by: Ina Medick


Warum werden am Stock Fäulen akzeptiert, nicht jedoch am Zopf eines Stammes?

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Während des Optimiervorganges am Rundholzplatz, bei dem die Bäume für die jeweiligen Schnittholzaufträge eingeteilt werden, zieht ein Förderband den zu optimierenden Stamm mit dem Stock voran am Einteiler vorbei. Dieser sieht also nur etwaige Fäulen am Stammanschnitt, die er dann entsprechend berücksichtigen kann. Eine Zopffäule kann er nicht erkennen. Und damit er sich darauf verlassen kann, dass auch im Zopfbereich höherwertige Schnittholzsortimente ausgehalten werden können, muß der Zopf in jedem Fall gesund sein.

back to overview