Rauhspund wird bei GELO in Weißenstadt produziert
by: GELO Redaktion


Ausbildung zum Holzbearbeitungsmechaniker (m/w/d)

Ich und mein Holz, ich und mein Holz – Holzi, Holzi, Holz! Wenn du dieses Liedchen am liebsten den ganzen Tag trällern würdest, ist die Ausbildung zum / zur Holzbearbeitungsmechaniker/in wie für dich gemacht. 

Deine Ausbildung

  • Als angehender Holzbearbeitungsmechaniker wirst du in allen Arbeiten ausgebildet, die für einen modernen holzverarbeitenden Betrieb von Bedeutung sind.
  • Du lernst die Holzsortierung genauso wie das Bedienen der hochtechnisierten Maschinen oder das Hobeln. Zur fundierten Ausbildung gehört auch der regelmäßige Besuch der Fachschule in Rosenheim, wohin du für mehrere Wochen im Jahr zur Blockbeschulung abgeordnet wirst.
  • Als Holzbearbeitungsmechaniker/in bedienst du Sägen, Fräsen und andere Holzbearbeitungsanlagen und verarbeitest den Rohstoff Holz damit zu Holzbauteilen wie Brettern, Schnittholz, Hobelware, Furnier- und Spanplatten.
  • Bei GELO hast du die Chance in drei Fachrichtungen ausgebildet zu werden: Sägewerk, Hobelwerk und Holzleimbau – auf diese Weise bist du als Holzbearbeitungsmechaniker/in nicht von Anfang an festgelegt.
  • Ein großes Plus für deine Ausbildung bei GELO: Unsere Mitarbeiterschaft ist im Schnitt 31 Jahre alt – das heißt, du bekommst junge Ausbilder und ein Team auf Augenhöhe.

Das bringst du mit

  • Qualifizierenden Hauptschulabschluss oder mittlerer Reife
  • Körperliche Belastbarkeit und handwerkliches Geschick
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Wünschenswert sind gute Leistungen in den Schulfächern Mathematik, Physik und Werken/Technik

Jetzt direkt bewerben




Bewerbungsschreiben

Lebenslauf

Zeugnisse

Sonstiges



Zurück zur Übersicht